CO2 free Tourismus: Treviso-Belluno Handelskammer als Lead Partner des europäischen Interreg Italien Österreich “ITAT 2011 Futourism” Projektes.

Österreichische Partner und die Gemeinde von Asiago zusammen um ein Tourismus für die neue Bedürfnisse der Touristen zu entwickeln. Das Gebirge durch outdoor Aktivitäten erleben.


Economy - published on 20 June 2017


https://www.trevisobellunosystem.com/tvsys/img/notizie/img_0537.jpg


Belluno, 20. Juni 2017

Bei der Treviso-Belluno Handelskammer in Belluno erster Meeting mit den Österreichischen Partnern von der Tiroler Umweltanwaltschaft die, mit der Gemeinde von Asiago, sie werden an dem europäischen
Projektes Interreg Italien Österreich “ITAT 2011 Futourism” mitwirken.

Die Handelskammer von Treviso-Belluno ist Lead Partner des Projektes. Ziel von “ITAT 2011 Futourism” ist die Entwicklung von einem soft-emotional und thematischen Tourismus in den
Provinz von Belluno, Gemeinde von Asiago und Tirol Gebiete, weit von der Massenausbeutung der Gebirgsinfrastrukturen.

Eine neue Art zu den Bedürfnisse der Touristen zu beantworten, die viel Aufmerksamkeit auf ein Angebot reich an neuen Strategien für die Naturspflege und Umweltserziehung geben.

Das ist ein CO2 free Tourismus, das eine immer steigernde Menge von ausländischen Besuchern treffen kann, insbesondere aus Schwellenmärkte, die ein Interesse für outdoor Gebirgsaktivitäten zeigen.

Gesamter Wert des Projektes, der von der Handelskammer behandelt wird, besteht aus mehr als 700.000 Euro.
Das ist eine ausgezeichnete Investition, mit einer Auswirkung auf das Gebiet von zirka 50% des gesamten Projektswertes.

Die Stimmung war jovial und gewinnbringend, für eine weitere erfolgreiche Kooperation bis 2019 – sagt Elena Zambelli zuständig der Handelskammer für das Projekt.

Courses and conferences

Economy

Events

Promo

Senza categoria

Sport