Legalität: Die Firmen mögen das Rating, in eineinhalb Jahren 80% mehr Firmen mit den “Moralitätssternen”. Ein Dokument von Unioncamere zeigt das.

Die Betriebe Region Venetiens auf dem Podium des Legalitätsratings. Vollständigkeit und Transparenz der Informationen, die in den Datenbanken gespeichert sind und von der Handelskammer verwaltet werden


Economy - published on 28 March 2019


https://www.trevisobellunosystem.com/tvsys/img/notizie/unioncamere-veneto.jpg

Venedig, 9. März 2019. Es beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro und nur in einem Jahr wurden 1,2 Millionen Euro investiert, um die Legalität in Region Venetiens zu verteidigen. Das ist in Ziffern
die gemeinsame Verpflichtung des Kammersystems Venetiens zusammen mit der Region Venetien in diesen letzten zehn Jahren.

Die Situation ist sehr klar, weil sie ständig überwacht wird: Mafia in Veneto passt sich erstaunlich schnell an alle Veränderungen der Geschmäcke, Verbrauchers- und Marktgewohnheiten, sie ist aus
einer flüssigen Mitarbeit, nicht strukturierten Allianzen, eigennützigen operativen Einigungen gemacht, die unbestritten ständig wechseln.

Die Betriebe sind sicherlich die Öpfer, aber nur manche von ihnen, weil viele in der Legalität bleiben mögen und viele mögen das Legalitätsrating des Kammersystems. In der Tat können sich 6.210
Betriebe mit den Moralitätssternen schmücken, 80% mehr in Vergleich zur Erhebung, die am Ende April 2017 geführt wurde.

In den Handelsregisterauszügen ist das Legalitätsrating von AGCM zu den Betrieben ausgestellt, die eine Beantragung daran gestellt haben – die die Prüfung der Autorität überwunden haben -. Ein
verbreitetes Wachstum, dadurch bestätigt, dass in 9 Regionen von 20, sind die zertifizierte Unternehmen in der betrachteten Zeit mehr als verdoppelt und dass die ,,weniger’ dynamische Region, und
zwar Basilicata, von 42% gewachsen ist!

Anfang Oktober 2018 befindet sich die Mehrheit der Firmen im Besitz der ,,Legalitätssternen’ im Norden (52,8%), im Vergleich zu 19% vom Zentrum und zu 27,9% der Süden (Süden und Inseln). 58% sind
in 5 Regionen konzentriert, an der Spitze Lombardei (14,9), gefolgt von Emilia Romagna (13,1), Venetien (11,6), Latium und Apulien (9,3).

Über 90% der Firmen im Besitz des Legalitätsratings ist ein KMU mit einem gleichen oder niedrigen Umsatz von 50 Millionen Euro und weniger als 250 Beschäftigten. 2 Firmen von 3 (66,1%) sind ein
kleines Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einen Umsatz nicht höher als 10 Millionen Euro. Je nach Tätigkeit, arbeitet 38% der Firmen im Bereich der Verarbeitungsindustrie und
ungefähr 20% im bekanntlich “sensiblen” Bereich wie der des Baugewerbes.

Der größte Anteil besteht aus Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH 57,3%), gefolgt von Aktiengesellschaften (AG 18,7).

Wir verteidigen das unternehmerische System, das ein gutes Unternehmen tut und aktiv und innovativ im Netz mit den anderen öffentlichen Verwaltungen ist -behauptet der Präsident von
Unioncamere Veneto Mario Pozza -. Wir geben Bewusstsein durch die Ausbildung über die Legalität bereits ab der Schule, durch Ausschreibungen, die Hunderte von Jugendlichen einbeziehen.
Wir bescheinigen gute Firmen, die eine gute Wirtschaft tun, mittels der Sozialbilanzen, der Produkte- und Landwirtschaftsproduktezertifizierungen, der Überwachung der erzeugten und zertifizierten
Waren, der Marken, der Patenten für das geistige Eigentum und der Vergabe des Legalitätsratings, das im Handelsregister festgestellt wird.

Das Legalitätsrating, das im 2012 eingeführt wurde, fördert die Einführung der Prinzipien von ethischen Verhalten im Betriebsbereich, durch der Zuweisung einer Anerkennung den beantragenden
Firmen- die mit “Sternen” gemessen wird. Diese Anerkennung zeigt die Einleitung der Legalität durch die Firmen und, allgemeiner, den Aufmerksamkeitsgrad auf eine ordnungsgemäße Verwaltung ihres
Geschäfts.

Sie ist auf freiwilliger Basis zu den Firmen ausgestellt, die ein minimaler Umsatz von 2 Millionen Euro im letzten Geschäftsjahr haben und die im Handelsregister seit wenigstens zwei Jahren
eingetragen sind.

Man geht von einem “Stern” bis zum maximal drei “Sternen”, die von der Behörde auf der Basis der Betriebsaussagen zugewiesen werden und dank Gegenkontrollen mit den Daten im Besitz der
öffentlichen Verwaltungen geprüft werden
.

Das Legalitätsrating gilt nicht für immer: im Fall von Verlust von einer der Grundanforderungen kann es widerrufen werden. Für gute Betriebe hat es immerhin eine Gültigkeit von zwei
Jahren
, danach ist es auf Anfrage erneuerbar.

Hinsichtlich des von AGCM zugewiesenen Ratings, gemäß des Gesetztes, berücksichtigt man bei der Gewährung von Finanzmitteln seitens der öffentlichen Verwaltungen, sowie bei dem Zugang zu
Bankkrediten.

Das Handelsregister hat Informationen über das Legalitätsrating erhalten, um den Prozess zur kontinuierlichen Verbesserung der Qualität, Vollständigkeit und Transparenz der in den Datenbanken
anwesenden Informationen, die von der Handelskammer verwaltet werden, fortzusetzen. Dieser Prozess wird auch durch die Ergänzung von Informationen über die Firmen, die von anderen Öffentlichen
Verwaltungen verwaltet werden, verfolgt.

Es ist nur eine der Tätigkeiten, die das Kammersystem umgesetzt hat, um die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftssystems zu verteidigen und um einen wertvollen Partner für die Firmen, die ein gutes
Unternehmen tun wollen, zu sein.

Übersetzung von Alvise Della Zassa

Courses and conferences

Economy

Events

Promo

Senza categoria

Sport