12/08/2022  ore 08:26   
   Chi siamo  |  Parlano di noi  |  
 HOME |  PRIMO PIANO |  Economia |  Convegni corsi |  Sport |  Eventi |  Promo
 
Sport in der Schule ist da: Präsident Mario Pozza in der Arena von Mailand zur Auszeichnung der Generation 2026-Delegation aus Treviso   

02/05/2022 | Sport |  Die Schulen und Einrichtungen sind ein Beispiel für die große gemeinsame Rolle der italienischen Regionen bei den Olympischen Spielen 2026

Quelle: Pressestelle Präsidium der Handelskammer von Treviso Belluno|Dolomiti

Mailand, 29. April 2022 - Der Präsident der Handelskammer Treviso-Belluno|Dolomiti und Unioncamere Veneto Mario Pozza hat im Rahmen des Projekts Generation 2026 mit dem olympischen Goldmedaillengewinner Filippo Tortu, mit der nationalen Vizepräsidentin CONI Claudia Giordani, mit dem Untersekretär der Delegation für Sportgroßveranstaltungen und Olympia 2026 Region Lombardei Antonio Rossi, mit dem Präsidenten AICS Bruno Molea, mit dem Präsidenten von Coni Lombardei Marco Riva, auf Einladung des Präsidenten FICTS Franco Ascani, in der Arena von Mailand an der Veranstaltung teilgenommen: "Lo sport a scuola c'è", drei Tage Sport von den Schülern der Lombardei mit der Neuheit, dass dieses Jahr auch die Delegation der Schüler Gewinner der Treviso Schule Trophäen konkurriert. Venetien und die Lombardei als olympische Regionen arbeiten im Hinblick auf Mailand - Cortina 2026 mit Schulen und Unternehmen zusammen.



(Ein Lob aller Behörden an den FICTS-Präsidenten und IOC-Mitglied Franco Ascani, den Schöpfer des Projekts Generazione 2026 und der Trophäen von Mailand).

Die Handelskammer von Treviso - Belluno|Dolomiti hat das Projekt "Generation 2026" sofort unterstützt, da sie es für eine wichtige Best Practice in der Welt des Sports hält, die sich an die jungen Generationen richtet. Gemeinsam mit der Region Venetien, dem Regionalen Schulamt, der FICTS und den Sportsystem-Unternehmen glaubt die Kammer an die Bedeutung der Werte des Sports auch für eine gute Wirtschaft der Gebiete.

Ich freue mich, heute hier zu sein und zu sehen, wie wichtig der Sport für die jüngeren Generationen ist - sagte Präsident Mario Pozza - man spürt Begeisterung, Teamgeist und Zugehörigkeit. Die Schule und die Einrichtungen sind ein bedeutendes Beispiel für eine große gemeinsame Rolle der italienischen Regionen bei den Olympischen Spielen 2026. Diese interregionale Umarmung geht von den Schülern und ihren Lehrern aus, die dabei sein und mitmachen wollen. Ich möchte dem Regionalschulamt von Venetien, dem Regionaldirektor Dr. Palumbo, dem Provinzdirektor Dr. Sardella und Prof. Chiarotti danken, der eine Delegation von Schülern aus Treviso mitgebracht hat, die bei den Marca-Wettbewerben ausgewählt wurden. Ich möchte auch Prof. Ascani danken, einem italienischen Mitglied des IOC und Initiator dieses Projekts.  Er hat eine Vision von der Rolle des Sports und den Werten, die er an künftige Generationen weitergeben kann.


[Präsident Pozza mit dem olympischen Goldmedaillengewinner Filippo Tortu und Antonio Rossi, Staatssekretär für Sport, Großveranstaltungen und die Olympischen Spiele 2026, bei der Verleihung der Preise an die Studenten, die in Mailand die Trophäen gewonnen haben].

Generation 2026 ist ein Projekt, das im Hinblick auf die nächsten Olympischen und Paralympischen Winterspiele in Mailand - Cortina 2026 - ein Fenster für den Dialog zwischen den Generationen schaffen soll.

Dazu gehören der Sprintlauf "MILAN 2022 TROPHIES - Education, Culture and Sport for Young People" (60 m - 80 m) und die Mixed-Staffel, die sich in diesem Jahr geografisch auf die "Olympic Areas" ausgedehnt haben und an denen - im Rahmen des Projekts "GENERAZIONE2026" - Schulen in der Region Venetien mit Treviso und Belluno für insgesamt 7.552 Schüler und Schulen in Sondrio teilgenommen haben.

Am letzten Tag der Trophäenverleihung mit der "Stativbeleuchtungszeremonie" in Anwesenheit der Behörden, der Sportmeister, darunter der Olympiasieger (4x100) Filippo Tortu, des Präsidenten der Handelskammer Treviso-Belluno | Dolomiti und der Unioncamere Veneto Mario Pozza, wurde die "Generation 2026"-Delegation der Studenten aus Treviso ausgezeichnet. 


Die "TROFEI DI MILANO" werden - im Einvernehmen mit der Welt der Schule - von AICS Milanese in Zusammenarbeit mit FICTS (unter dem Vorsitz von Prof. Franco Ascani, dem einzigen italienischen Mitglied der IOC-Kommission für Kultur und olympisches Erbe) mit Unterstützung von ICS - Istituto per il Credito Sportivo und Fastweb, unter der Schirmherrschaft der Regione Lombardia und dem Sponsoring von CONI Regionale, Comune di Milano und FIDAL organisiert.


[Der Präsident Pozza mit dem Präsidenten des Coni der Lombardei Marco Riva, mit Bruno Molea, Präsident der AICS, mit Prof. Ascani, überreichen den Pokal an die Delegation von Schülern und Lehrern der Schulen von Treviso, die zum Wettbewerb in der Arena von Mailand angereist sind.]


Übersetzung von Riccardo Nachtigal | Stageur Redaktion Trevisobellunosystem


« Indietro   
Tag clouds
auch italienischen Pozza Projekts Treviso Venetien AICS eine Mailand Mario Sport Tortu Trophäen 2026 Belluno|Dolomiti CONI Filippo Franco Handelskammer Präsident Präsidenten Region Schule Ascani Delegation FICTS Generation Generationen Lombardei Mitglied Olympischen Prof Schulen Schülern Sports
Ultime news - tutte le categorie
Economia
  Sartor di Castelfranco: Sopralluogo della Provincia in Vista della Fine Lavori
11 agosto 2022
Convegni e corsi
  Joint Chamber Webinar: Hong Kong''s Proposed Foreign Source Income Exemption (FSIE) Regime
5 agosto 2022
Sport
  Ganz del Team Treviso vola alla semifinale mondiale U20 dei 400 ostacoli
5 agosto 2022
Eventi
  Proiezione Tiziano senza fine Cortina d''Ampezzo
11 agosto 2022
Promozione
  IACC Inform: la newsletter mensile della IACC
3 agosto 2022