04/02/2023  ore 03:24   
   Chi siamo  |  Parlano di noi  |  
 HOME |  PRIMO PIANO |  Economia |  Convegni corsi |  Sport |  Eventi |  Promo
 

Venetien beherbergt Mirabilia, das europäische Netzwerk der Unesco-Stätten: Nachhaltigkeit: ein Element der Wettbewerbsfähigkeit?  

24/05/2022 | Eventi |  Internationale Veranstaltung vom 28. bis 31. Mai 2022 in Cison di Valmarino

Quelle: Pressestelle des Präsidiums der Handelskammer Treviso-Belluno|Dolomiti

Vier Tage, vom 28. bis 31. Mai, werden der Förderung des Territoriums im Hinblick auf die Nachhaltigkeit gewidmet sein, die ein wesentliches Element jeder Aktion sein muss, um das wirtschaftliche, künstlerische, kulinarische und produktive Erbe in Italien und im Ausland zu fördern und aufzuwerten.

Die Veranstaltung wird von der Handelskammer Treviso - Belluno|Dolomiti geleitet, die Mitglied des europäischen Netzes der Unesco-Mirabilia-Stätten ist und in ihrem Gebiet nicht weniger als drei Unesco-Stätten beherbergt: die Dolomiten, die Prosecco-Hügel von Conegliano - Valdobbiadene und die drei venezianischen Villen Villa di Maser, Villa Emo und Villa Zeno.

200 nationale Delegierte und internationale Vertreter, UNESCO-Direktoren und Vertreter der Europäischen Kommission werden in Treviso eintreffen. Eines der Ziele ist es, ein Memorandum über Nachhaltigkeit für die Entwicklung und Internationalisierung von Gebieten zu untersuchen.

Der Titel der Veranstaltung ist bewusst provokativ, denn der Ansatz ist selbstbewusst und will jeden Aspekt untersuchen, ohne etwas für selbstverständlich zu halten, wobei jedes Detail auch im Lichte der großen Veränderungen bewertet wird, die seit der Pandemie stattgefunden haben und die möglicherweise andere und neue Visionen zur Nachhaltigkeit erfordern, um den Wettbewerbsvorteil zu verbessern und den Ansatz zur Internationalisierung zu verbessern.

 Es geht auch darum, die Rolle zu ermitteln, die Mirabilia, das europäische Netz der UNESCO-Stätten des Handelskammersystems, spielen muss, um auch die weniger bekannten Gebiete Italiens zu fördern und so auf einen Erlebnistourismus der Erforschung und Entdeckung von Orten und Produkten zu reagieren, die noch nicht entdeckt wurden, weil sie abseits der üblichen Touristenwege liegen.

Venetien empfängt Mirabilia mit dieser Vision, auch im Hinblick auf die Internationalisierung seiner Unternehmen, die in einem so schönen und für die Umwandlung von Produkten in Exzellenz so günstigen Gebiet entstehen und für ausländische Investoren attraktiver werden können.


Wir wollen das venezianische Unternehmenssystem in der Runde präsentieren - betont der Präsident der Handelskammer Treviso - Belluno|Dolomiti Mario Pozzaaber wir wollen noch weiter gehen und nicht nur das Image der Produktionsstätten darstellen, sondern auch die wunderbaren Orte, die Produktion und Innovation inspirieren.

Ich wollte dieses große Ereignis unbedingt hier haben. Wir haben eine spezielle Version von Mirabilia erstellt. Ich gehe davon aus, dass B2Bs in der Novemberausgabe der Mirabilia in Genua organisiert werden. Wir sind hier, um mit allen nationalen und internationalen Interessenvertretern zu sprechen, um zu sagen, was wir wollen, um das Bewusstsein für die Bedeutung unserer UNESCO-Gebiete zu stärken. Die Schönheit der UNESCO-Gebiete ist der rote Faden, der für ganz Italien steht. Ich bestreite nicht, dass dies eine große Herausforderung ist. Wir blicken auf die Wirtschaft, auf die Entwicklung der Gebiete, die Schönheit im Fleiß unserer Unternehmen, mit der Exzellenz der Produktion, mit kulinarischen Traditionen, mit typischen Produkten, aber auch mit den Stadtvierteln, mit den Versorgungsketten, mit dem Netzwerk von Institutionen, mit der Innovation der großen Forschungspole und Universitäten. In dieser neuen Vision begleiten wir die Unternehmen dabei, sich als eine Sendung mit vielen Vorzügen und vielen Aspekten zu präsentieren, die von den Märkten, von den Bedürfnissen neuer Nischen von Kunden und Verbrauchern nachgefragt werden. Wir wollen den Elementen der Versorgungskette eine neue Vision geben, die sich nicht nur auf die Erzeuger und Lieferanten beschränkt, sondern auch das Gebiet und die Unesco-Stätten mit einbezieht und ein neues Konzept für die Nachhaltigkeit vorschlägt.

Wir werden mit großen Fachleuten zusammenarbeiten und gemeinsam über diese Aspekte nachdenken, wobei der Mensch mit seiner Umwelt und das Handeln des Menschen in Bezug auf seine Umwelt im Mittelpunkt stehen, um Großes zu erreichen.

 Welche? Vertrauen geben, neue Ideen anregen, Attraktivität für nationale und internationale Humanressourcen schaffen.

Wir werden uns bewusst, wie wichtig das Humankapital ist. Wenn wir nicht in junge Menschen investieren, wird es keine Zukunft geben. Aus diesem Grund wird die Arbeit der Delegationen symbolisch an eine spezielle Delegation junger Menschen übergeben, die wir am 31. Mai in Castelbrando entdecken werden.




Übersetzung von Riccardo Nachtigal - Stageur Redaktion TrevisoBellunoSystem
« Indietro   
Tag clouds
auch geben Gebiet Gebiete großen Mirabilia Nachhaltigkeit Stätten Treviso wird Menschen Produkten Belluno|Dolomiti haben Handelskammer Internationalisierung nicht Unternehmen Villa wollen eine neue UNESCO Vision werden
Ultime news - tutte le categorie
Economia
  Energia: -24% bolletta elettrica per le piccole imprese nel I trimestre 2023
3 febbraio 2023
Convegni e corsi
  Seminario: How to Start Your Business
2 febbraio 2023
Sport
  Il calcio a 5 femminile in passerella al Paladosson
23 gennaio 2023
Eventi
  #controlemolestie - Associazione Nazionale Alpini
30 gennaio 2023
Promozione
  Bonus export digitale. Sviluppo dell''attività di esportazione delle micro e piccole imprese italiane manifatturiere
30 gennaio 2023